Die Microsoft Azure Schweizer Cloud-Bibel

Die Schweiz – ein kleines Land mit einer starken Volkswirtschaft

Im Geschäft mit dem Cloud Business hatten die Banken bisher das Nachsehen. Sie müssen ihre Daten aufgrund gesetzlicher Bestimmungen im Inland behalten.

Die Schweizerische Bankiervereinigung (SBVg) hat am 26. März 2019 eine Richtlinie zum Cloud Banking veröffentlicht. Diese enthält Empfehlungen zur Erhöhung der Rechtssicherheit und zur Unterstützung der Schweizer Banken bei der verstärkten Nutzung von Cloud Services. Mehr über den Leitfaden zum sicheren Cloud-Banking lesen Sie hier.

Microsoft hat das Bedürfniss in der Schweiz erkannt

Im März des letzten Jahres kündigte Microsoft die Eröffnung von zwei neuen Azure-Regionen in der Schweiz an. Die Datacenter bieten Enterprise Cloud Services für Unternehmen, Behörden und Nichtregierungsorganisationen (NGOs) aus Rechenzentrumsstandorten in den Regionen Genf und Zürich an. Microsoft bietet damit Data Residency in der Schweiz an, und unterstützt Schweizer Unternehmen und Institutionen, einschliesslich der Finanzdienstleistungsbranche, bei den nächsten Schritten ihrer digitalen Transformation. Die nationalen Rechenzentren eröffnen ganz neue Dimensionen im Controlling. So dass Unternehmen und Institutionen die gesetzlichen Anforderungen erfüllen und dem Cloud Business nichts mehr im Weg steht.

Microsoft bestätigte in seiner Ankündigung, dass die Schweizer Rechenzentren voraussichtlich 2019 erstmals verfügbar sein werden. Ein genauer Zeitpunkt wurde aber noch nicht definiert.

itnetX als Early Adopter in der Vorreiterrolle 

Wir sind sehr stolz und freuen uns, zu den wenigen Unternehmen zu gehören, die für das Microsoft Swiss Cloud Early-Adopter Program ausgewählt wurden.

Da wir uns der offiziellen Lancierung der Swiss Azure Regionen in diesem Sommer nähern, möchten wir Ihnen gerne mehr Details über die Azure Swiss Cloud und die Dienstleistungen, die Sie in der Anfangsphase erwarten können, aufzeigen.

Microsoft Cloud in der Schweiz

Mit der Eröffnung der neuen Cloud-Regionen in Genf und Zürich wird Microsoft erstmals Cloud-Dienste direkt von Rechenzentrumsstandorten in der Schweiz aus anbieten und die bestehenden Investitionen von Microsoft weltweit ausbauen (54 Regionen weltweit zum Zeitpunkt dieses Schreibens). Durch die Bereitstellung der kompletten Microsoft Cloud – Azure, Office 365 und Dynamics 365 – aus Rechenzentren in einer bestimmten Region. Die Microsoft Swiss Cloud ermöglicht es Kunden, die Anforderungen des lokalen Data Residency innerhalb der Schweiz zu erfüllen. Darüber hinaus bietet die Replikation solcher Daten über mehrere Rechenzentren (gepaarte Region) einen zuverlässigen Schutz für Business Continuity und Disaster Recovery (BCDR).

Die von Microsoft in der Schweiz ausgewählten Rechenzentren sind in Genf (Regionsname: Westschweiz) und in Zürich (Regionsname: Nordschweiz). Die Rechenzentren sind eine schweizerische Einheit mit vollständigem Microsoft-Eigentum an der Infrastruktur, und das Betriebspersonal wird lokal eingestellt.

Sobald Azure Swiss in der Schweiz verfügbar ist, wird der Standort Genf (Westschweiz) vor allem für BCDR-Kunden genutzt, während der Standort Zürich (Nordschweiz) für alle anderen Azure Swiss Dienste zur Verfügung steht. Über das Support-Team von Microsoft ist eine Zusammenarbeit zwischen der deutschsprachigen und französischsprachigen Schweiz aber jederzeit möglich. 

Microsoft verpflichtet sich zu einem Höchstmass an Transparenz, Standardkonformität und Einhaltung gesetzlicher Vorschriften. Um Unternehmen dabei zu unterstützen, nationale, regionale und branchenspezifische Anforderungen an die Erhebung und Verwendung von personenbezogenen Daten zu erfüllen, bietet Microsoft das umfassendste Compliance-Angebot (einschliesslich Zertifizierungen und Attesten) aller Cloud Service Provider. Dazu gehört der weltweit erste Verhaltenskodex für den Datenschutz in der Cloud, ISO/IEC 27018. Um mehr über die Best Practices von Microsoft im Bereich des Datenschutzes zu erfahren, besuchen Sie bitte die folgenden zusätzlichen Ressourcen sowie das Microsoft Service Trust Center, das Informationen über die Einhaltung von Datenschutzstandards und regulatorischen Anforderungen bereitstellt, wie z.B. International Organization for Standardization (ISO), Service Organization Controls (SOC), National Institute of Standards and Technology (NIST), Federal Risk and Authorization Management Program (FedRAMP) und die General Data Protection Regulation (GDPR).

Microsoft Cloud Services in der Schweiz

Die Azure Dienste werden in der Schweiz Schritt für Schritt eingeführt. Sobald die Azure Swiss Regionen zur Verfügung stehen, können Sie die folgenden Dienstleistungen, ab Tag 1, in Anspruch nehmen:

  • Application Gateway
  • Key Vault
  • Azure Cosmos DB
  • Load Balancer
  • Azure Data Lake Storage Gen2
  • Service Bus
  • Azure Resource Manager
  • Service Fabric
  • Azure SQL Database/Managed Instance
  • Storage/Disk Storage/Managed Disks
  • Storage/Hot/Cool Blob Storage Tiers
  • Azure SQL Database/SQL Data Sync
  • Azure Service Manager (RDFE)
  • Azure Backup
  • Azure Site Recovery
  • Azure Monitor\Log Analytics
  • VPN Gateway/Virtual WAN
  • Cloud Services/Instance Level IPs/Reserved IP
  • Virtual Machine Scale Sets
  • Virtual Machines sizes (A0 – A7/Av2-Series/BSeries/D-Series/DS-Series/DSv2-Series/DSv3-Series/Dv2-Series/Dv3-Series/ESv3-Series/Ev3-Series/FSeries/FS-Series)
  • Event Hubs
  • Virtual Machines/Instance Level IPs
  • Virtual Machines/Reserved IP
  • ExpressRoute/ExpressRoute Circuits
  • ExpressRoute/Gateways
  • Virtual Network
  • Redis Cache

Sobald die Schweizer Regionen von Azure verfügbar sind, plant Microsoft die Einführung der folgenden zusätzlichen Azure-Dienste nach GA:

  • SAP-on-Azure (M-Series virtual machines being deployed and released shortly after GA)
  • Web App/App Services
  • SQL Data Warehouse
  • Azure Kubernetes Services
  • Azure DB for PostgreSQL / My SQL / Maria DB
  • Cosmos DB
  • Media Services
  • Power BI

Office 365 wird erst etwa 3 bis 6 Monate nach dem Start folgen. Die Stammkundendaten im Ruhezustand bleiben für die folgenden Dienstleistungen in der Schweiz:

  • Exchange Online-Postfachinhalte (E-Mail-Body, Kalendereinträge und der Inhalt von E-Mail-Anhängen)
  • SharePoint Online (Seiteninhalt und auf dieser Seite gespeicherte Dateien)
  • OneDrive for Business (Dateien hochladen)

Was die weltweit betriebenen Dienste wie Azure Active Directory (AAD) betrifft, so werden die Daten weiterhin die Regionen der Schweiz verlassen (wie auch in anderen Regionen). Microsoft sichert in seinen Verträgen zu, die einschlägigen Gesetze bestimmter Regionen einzuhalten. Dementsprechend gilt das Bundesgesetz über den Datenschutz auch für Daten, die in den Regionen der Schweiz gespeichert sind.

Nicht zuletzt wird Dynamics 365 nach 6 bis 12 Monate nach dem Start der Schweizer Region folgen. Mehr zu den genauen Zeitpunkten erfahren sie hier: Microsoft Office 365, Microsoft Dynamics 365 und Microsoft Power Platform.

Zusätzlich baut Microsoft Switzerland die Dienste von Azure Swiss immer weiter aus, so dass diese den globalen Azure-Diensten in nichts nachstehen.  

Preisgestaltung für Services, die in der Azure Swiss Cloud laufen

Zum Zeitpunkt dieses Schreibens, hat sich Microsoft noch nicht über Kostenmodelle geäussert. Aufgrund meiner Erfahrungen in der Schweiz und mit Microsoft Azure im Allgemeinen erwarten wir, dass der Preis im Vergleich zu anderen Cloud Regionen höher sein wird. In diesem Sinne ist zu erwarten, dass die aus der Swiss Azure Cloud laufenden Dienste etwa 10-25% höher sein werden, als die Regionen Westeuropa (Amsterdam, Niederlande) und Nordeuropa (Dublin, Irland), wie es bei den Rechenzentren von Germany und France Azure der Fall ist.

Fazit

Beschleunigen Sie Ihre digitale Transformation mit Sicherheit. Microsoft verfügt über fundiertes Fachwissen in den Bereichen Datenschutz, Sicherheit und Datenschutz. Jedes neue Rechenzentrum wird sich an die von Microsoft festgelegten Cloud-Prinzipien halten und gleichzeitig einer der grössten Cloud-Infrastrukturen der Welt beitreten. Azure bedient mehr als eine Milliarde Kunden und 20 Millionen Unternehmen.

Die itnetX (Schweiz) AG ist seit vielen Jahren Microsoft Elitepartner, dabei mehrfach ausgezeichnet und als zuverlässiger IT-Dienstleister bekannt. Durch zuverlässige Beratung, hervorragende Servicekompetenz und Support liefert das itnetX-Team Cloud-Lösungen auf Basis von Microsoft 365, Azure und Azure Stack.
 
Treffen Sie am 29. August 2019 die itnetX-Experten im Microsoft Briefing Center in Wallisellen. Dort erfahren Sie, wie wir Sie Schritt für Schritt auf Ihrem Weg in die Microsoft Cloud und ins neue Schweizer Datacenter begleiten. 
 
Wer weiss, vielleicht sind die von uns geteilten Informationen für Ihre Cloud-Strategie nützlich. Wünschen Sie sich etwas mehr Unterstützung auf Ihrer Cloud-Reise? Dann wenden Sie sich bitte an Ihren itnetX Account Manager. Er hilft Ihnen, die digitale Transformation in einem geführten und sicheren Rahmen zu erarbeiten. 
 
-Charbel Nemnom-
Microsoft MVP,  Microsoft Azure

 

Charbel Nemnom

Related posts
Antwort hinterlassen